Die Schweizerin studierte an der Musikhochschule Basel ...

Mehr...

Sie ist spontan, seriös und professionell - als vielsei...

Mehr...

Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und dar...

Mehr...

Das geht in die Beine! Songs von Prince, Gladys Knights...

Mehr...

Atmosphärisch-dichte Stimmungsbilder, der sonore Sprech...

Mehr...

und die Entdeckung der Chaostriorie oder: ist die Welt Klang?

Drei Musiker machen sich auf den Weg die letzten Geheimnisse der Chaostheorie zu entdecken. Nur mit ihren Saxophonen ausgerüstet durchwandern sie Landschaften voll farbiger Kontraste und vielschichtiger Strukturen, suchen nach klangvollen Räumen und erforschen die tiefsten Tiefen und höchsten Höhen ihres Instrumentariums. Ist die Welt Klang? Spielen Engel wirklich Harfe? Mag Gott Jazz? Um dies herauszufinden treffen sich:

Heike Rügert (Tenor- und Baritonsaxophon): studierte am Konservatorium in Basel und ist eine der versiertesten Holzbläserinnen im süddeutschen Raum
Harald Schneider (Sopran- und Tenorsaxophon): aus dem schönen Rottweil, studierte Saxofon an der MH Stuttgart und war schon in halb Europa auf musikalischer Entdeckungsreise
Andreas Francke (Sopran- und Altsaxophon): aus Freiburg im Brsg. studierte ebenfalls in Stuttgart und bewegt sich seit Jahren zwischen den verschiedensten musikalischen Genres

Atmosphärisch-dichte Stimmungsbilder, der sonore Sprechgesang - irgendwo zwischen Serge Gainsbourg und Tom Waits – dieser Act strotzt nur so vor theatralischer Kraft und Expressivität. Die beiden renommierten Gitarristen bewegen sich in einem weit
gesteckten Feld zwischen Jazz, Blues und zeitlos-schönen Traditionals.

Hans Reffert, seit Jahren einer der wichtigsten Gitarristen der Avantgarde Rockszene und Werner Goos, ein Meister der Gitarren-Improvisation, zu hören auf der neuen CD "Stone Cold & Broken". Gerne sende ich Ihnen bei Bedarf ein Exemplar zu!

Seit der Premiere von Cats in Hamburg im Jahre 1986 begann das Musical in Deutschland einen einzigartigen Siegeszug. Millionen von Menschen sind immer noch beeindruckt und lassen sich fesseln von der Musik, dem faszinierenden Bühnenspektakel und den großartigen Stimmen der Sänger/innen in den zahlreichen Shows, z. B. König der Löwen, Tanz der Vampire oder Hinterm Horizont.

Wir, „THE ART OF MUSICAL", präsentieren die Highlights aus den erfolgreichsten Musicals mit den Stimmen, die die Menschen faszinieren und verzaubern mit den schönsten und populärsten Melodien, beispielsweise „Memory" aus Cats, „Somewhere" aus West Side Story, „Don´t cry for me, Argentina" aus Evita, „Totale Finsternis" aus Tanz der Vampire, „Dancing Queen" aus Mamma Mia oder „Time of my life" aus Dirty Dancing und, und, und.........

Begleitet werden die Darsteller/innen von professionellen Musikern, die in den verschiedensten Musical-Orchestern engagiert sind.

Das geht in die Beine! Songs von Prince, Gladys Knights, Michael Jackson, Stevie Wonder, DeeDee Bridgewater und viele mehr!

  • Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart
  • Mitglied des Performance-Ensembles >corps exquis< seit 1985.
  • Engagements an Stadt- und Staatstheatern. Rollen u.a. Elektra, Titania, Maria Stuart, Medea, Filmrollen u.a. Gerti in die man liebt, Marlies in Mein Bruder der Vampir, Anne Jacobs in Tatort Kiel.
  • Gastiert mit Monologen, Lesungen, Performances und Liedprogrammen.
  • Regie für Musicals, Liveshows( Fernsehen),Theater.
  • Ausgezeichnet mit dem Elle-Hoffmann-Preis für Rezitation und dem Stuttgarter Theaterpreis für die beste schauspielerische Leistung,
  • Laureatspreis für poetische Kraft 2011.
  • Sprecherin bei Rundfunk und Fernsehen,
  • Mitarbeiterin des SWR,
  • Hörspiel und CD - Produktionen, Moderationen und Autorentätigkeiten.
  • Senderstimme von SWR 2 seit 1998 und Arte seit 1995.
  • Dozentin für Stimme, Schauspiel und mediengerechtes Sprechen.
  • Am 1.6.2011 hatte sie im Lapidarium in Stuttgart Premiere mit Penthesilea von Kleist.

Sie ist spontan, seriös und professionell - als vielseitige Moderatorin führt die studierte Schauspielerin und Moderatorin kompetent und charmant durch Ihr Event. Neben ihren Schauspielengagements an verschiedenen Theatern, u.a. am Theater Lindenhof Melchingen, ist sie auch als Sprecherin und Dozentin für »camera acting« und Moderation / Präsentation, sowie als Stimm- und Sprechtrainerin tätig. Im TV Bereich sammelte sie über ein Jahr lang Erfahrung auf RTL2 in einer Live Jugendsendung. Als Sprecherin ist Constance Klemenz unter anderem regelmäßig auf arte (Magazin tracks und metropolis) und beim SWR zu hören.

Als Schauspielerin und Moderatorin steht die energiegeladene, junge Frau regelmäßig auf der Bühne. Nach diversen Theater Erfahrungen entschloss Sie sich zu einer einjährigen Zusatzausbildung zur Fernsehredakteurin und Moderatorin bei Regio TV Stuttgart. Zudem wurde Sie von der diplomierten Sprecherzieherin Ariane Willikonsky zur Stimm- und Sprechtrainerin weitergebildet. Seit Mai 2011 hat Constance ihr eigenes Coachinginstitut für Sprech- und Stimmtraining / Moderation- und Präsentation in Stuttgart.

Sprachen: deutsch, englisch, spanisch. Dialekte: schwäbisch, bayerisch, französisch.

Referenzen: RTL2 // SWR // Arte // KabelBW // Yaoti // Opel // Mercedes Benz // Ikea // Sport Scheck // Lego // Kärcher // Telekom // Smart Esslingen // Schenk uvm.

Die Schweizerin studierte an der Musikhochschule Basel bei Gerhard Hildenbrand sowie bei Peter-Lukas Graf und schloss mit dem Solistendiplom bei Felix Renggli ab. Weitere Impulse folgten während ihres Studienjahres in Paris bei Pierre-Yves Artaud und Philippe Racine. Danach bildete sie sich auf der Traversflöte an der Schola Cantorum Basiliensis und bei Ekkehard Creutzburg in Konstanz weiter. Sie ist Gewinnerin zahlreicher nationaler und internatinaler Preise , u.a. Migros- Studienpreis für 3 Jahre, SBG-Wettbewerb, int. Flötenwettbewerb Buffet-Crampon etc. Zudem gewann sie vier Mal die Ausscheidungsspiele des Konservatoriums Basel (Konzerte mit dem Basler Sinfonieorchester).

Miriam Terragni ist Soloflötistin des Aargauer Sinfonieorchesters unter der Leitung von Douglas Bostock. Ihr Wirken als Soloflötistin wurde von der Arbeit mit dem Orchestre Philharmonique Suisse geprägt. Dort arbeitete sie unter anderem mit namhaften Dirigenten wie Mario Venzago, Charles Dutoit, Gerd Albrecht und Nello Santi zusammen. Als Solistin, Kammermusikerin und Orchestermusikerin feiert Miriam Terragni Erfolge in ganz Europa. Produktionen für Radio und TV unterstreichen ihre Vielseitigkeit.

Neben ihrer regen Tätigkeit  in Orchestern und als leidenschaftliche Kammermusikerin unterrichtet sie an den Musikschulen Laufen und Allschwil.